Auto-Login bei künftigen Besuchen

Passwort vergessen?

login

Die Arbeitsgemeinschaft deutscher Darmkrebszentren stellt sich vor

Darmkrebs (kolorektales Karzinom) ist eine der häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland. Mehr als sechs Prozent aller Deutschen sind davon im Laufe ihres Lebens betroffen. In vielen Fällen kann diese Erkrankung aber sehr gut behandelt werden, wenn die Therapie entsprechend der neuesten Leitlinien durchgeführt wird. Dazu wiederum bedarf es der Zusammenarbeit vieler Spezialisten aus dem ärztlichen und nichtärztlichen Bereich sowie einer umfassenden Information für alle Beteiligten. Damit diese Zusammenarbeit für alle Patienten sicher gewährleistet ist, wurde von der deutschen Krebsgesellschaft ein Zertifizierungssystem für Krebszentren nach den Vorgaben des "nationalen Krebsplans" geschaffen.

Unsere Arbeitsgemeinschaft versteht sich als Dachverband der Darmkrebszentren (früher Darmzentren) und setzt sich für die weitere Verbesserung dieses Systems ein. Bereits jetzt werden – mit deutlich steigender Tendenz – circa 20.000 Patienten, das heißt mehr als ein Viertel aller Patienten mit Darmkrebs in Deutschland, jährlich in solchen Darmkrebszentren behandelt.

Auf dieser Website möchten wir Ihnen grundlegende Informationen zum Thema Darmkrebs geben, Ihnen die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft deutscher Darmkrebszentren (addz) und die Kliniken der Mitglieder vorstellen.

aktuell

Neues für Patienten

Sind Patienten im Darmkrebszentrum besser versorgt ?

Vortrag Prof. Dr. med. Stefan Benz
Weiter lesen

„Darmkrebs geht uns alle an“

Online-Studie für Darmkrebspatienten
Weiter lesen

Darmkrebspatienten werden immer jünger

Darmkrebspatienten werden immer jünger. Viele Patienten sind heute unter 50 Jahre alt, nicht wenige unter 40 Jahre, und häufig wird der Tumor dann in einem metas­tasierten Stadium diagnostiziert.
Weiter lesen

Aktuelle Nachrichten für Ärzte

Einlegeblatt für Patienteninformationsmappen

Informationsangebot
Weiter lesen

Ansprechpartner der addz für Kooperationen mit den regionalen Krebsregistern

Tumordokumentation
Weiter lesen

Sind Patienten im Darmkrebszentrum besser versorgt ?

Vortrag Prof. Dr. med. Stefan Benz
Weiter lesen